Was Ladenbesitzer wissen sollten

Was Händler wissen sollten

Damit lokale Geschäfte konkurrenzfähig bleiben, ist es notwendig, Kartenzahlungen zu akzeptieren. Viele Verbraucher tragen nicht mehr große Summen Bargeld mit sich; sie bezahlen ihre Einkäufe lieber mit Giro- oder Kreditkarte. Was muss ein Händler machen, um bargeldlose Bezahlung akzeptieren zu können?

Im ersten muss er sich Gedanken darüber machen, ob er lediglich Girocard akzeptieren will oder ob er auch Besuchern aus dem Ausland die Möglichkeit geben möchte mit Kreditkarte zu bezahlen. Die Frage, die eine Antwort verlangt ist, will ich Kartenzahlung nur mit PIN akzeptieren oder auch mit Unterschrift. Die Zahlungsweisen unterscheiden sich: mit PIN ist die Zahlung sicher und wird von der kartengebenden Gesellschaft bestätigt. Anders verhält es sich mit der Akzeptanz von Unterschriften: hier gestattet der Kunde dem Händler, dass dieser den geschuldeten Betrag per Lastschriftverfahren abbuchen darf. Der Nachteil ist, dass die kartengebende Gesellschaft die Lastschrift nicht einlösen muss, wenn das Konto keine entsprechende Deckung aufweist.

Die technische Ausstattung

Um Kartenzahlungen zu akzeptieren braucht der Händler einen Terminal, einen Internetanschluss und eventuell einen Drucker. In der Regel ist der Drucker im Terminal integriert und die meisten Unternehmen verfügen über einen DSL- oder ISDN-Anschluss. Die Auswahl an Terminals ist groß! Bevor sich der Händler einen Terminal anschafft klärt er die Frage, ob er ein stationäres oder mobiles Terminal will.

Bei einem stationären Terminal ist ein fester Platz an der Kasse notwendig; hat der Händler mehrere Kassen, braucht er entsprechend mehr Terminals. Für kleinere Geschäfte ist ein mobiles Terminal sinnvoll, das bei Bedarf an die Kasse gebracht wird, an der es benötigt wird.

Kosten und administrative Aufgaben

Bei der Anschaffung eines Terminals ist ein Preisvergleich sinnvoll. Händler sollten in jedem Fall die monatliche Pauschale vergleichen, jedoch nicht nur den Preis, sondern auch was die Pauschale beinhaltet. Einige Pauschalen beinhalten lediglich die Miete; andere neben der Miete auch den Netzservice und die Depotwartung. Ebenfalls ein Kostenfaktor kann die Hotline sein; nicht alle Terminal-Anbieter bieten auch eine kostenlose Hotline und einen ebensolchen Austauschservice an.
Weitere Kostenfaktoren sind die Transaktionen; dies bedeutet, jede Kartenzahlung wird mit einigen Cent an den Händler berechnet. Auch die Hausbank des Händlers kann Kosten verursachen, wenn sie Gebühren für die Einreichungen verlangt.

Daneben muss mit der Bank über den Lastschrifteinzug, wenn der Händler dieses Verfahren wählt, eine Vereinbarung getroffen werden ebenso wie für die Teilnahme am ec-cash-Verfahren und der Geldkarte. Ebenfalls muss mit der Bank die Kreditkartenakzeptanz vereinbart werden, besonders wenn diese über eine Händlerbank stattfindet.


Kommentar verfassen