Häufige Fragen (FAQ)








Was ist im monatlichen Preis mit enthalten?
Welche zusätzlichen Kosten kommen auf mich zu?

Unser Preis ist immer "all inclusive"- d.h. keine versteckten Gebühren, Bedingungen etc.
Der monatliche Preis enthält die Gerätemiete, einen Vorab-Austauschservice bei Gerätedefekten ("Depotwartung"), den Zugang zur technischen Hotline mit über 50 speziell
dafür ausgebildeten Technikern, sowie den sog. Netzservice.
Lediglich die MwSt. wird extra berechnet.

zurück zum Seitenanfang



Was ist im Transaktionspreis mit enthalten?
Jede Transaktion (Zahlung, Kassenabschluss etc.) wird berechnet. Die Kosten für die technische Abwicklung und Durchführung der Geldtransaktion sind hier enthalten. Für Kunden
ab mittleren Transaktionszahlen haben wir einen sehr attraktiven Staffelpreis.
Bei PIN-Zahlung verlangt die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) eine Gebühr für die Zahlungsgarantie. Diese liegt - falls Sie keinen abweichenden Händlerkonzentrator nutzen - bei 0,248% vom Umsatzbetrag. Bei der Akzeptanz von Kreditkarten erhebt der sog. Acquirer Gebühren von ca. 1 - 5% vom Umsatz (Händler-individueller Satz).

zurück zum Seitenanfang



Was ist genau eine Transaktion?
"Transaktionen" sind nicht nur die Zahlungen selbst - sondern auch sog. Verwaltungstransaktionen wie z.B. ein Kassenabschluss.
Die allgemeine Formulierung dazu: Gebührenpflichtige Transaktionen sind neben abgeschlossenen Kartenzahlungsvorgängen auch technische Vorgänge, die zum Informationsaustausch zwingend einen Leitungsaufbau zum Technischen Netzbetreiber erfordern.
Diese Begriffsdefinition ist keine "Besonderheit" von uns - sondern ist bei allen groߟen Netzbetreibern in Deutschland so.

zurück zum Seitenanfang



Wann erhalte ich mein Terminal?
Informationen zur Lieferung / dem Auslieferprozess finden Sie in unseren Kundeninfos

zurück zum Seitenanfang



Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?
Informationen zur Zahlung finden Sie in unseren Kundeninfos

zurück zum Seitenanfang



Kann mich ein Vertriebspartner bei mir vor Ort besuchen/ beraten?
CASHforLESS ist ein reiner Online-Anbieter. D.h. wir haben keinen Außendienst etc.
Der Grund ist einfach: nur so können wir so günstig anbieten. Vergleichen Sie nur, was ein normaler Handwerker für Anfahrt und 30 Minuten Arbeit (=Beratung) kostet. Diese Kosten müssten wir in den Preis für das Gerät einkalkulieren.
Da beraten wir Sie lieber telefonisch - das ist zwar nicht ganz so persönlich, aber auch deutich günstiger für Sie.

zurück zum Seitenanfang



Was ist in Zusammenhang mit meiner Bank/ meinem Konto zu beachten?
Allgemein: Damit ec-Zahlungen auf Ihrem Konto landen können, muss es eine Vereinbarung zwischen dem technischen Netzbetreiber und Ihrer Hausbank geben. Dies ist bei nahezu allen Banken in Deutschland so - außer es handelt sich um reine Privatkundenbanken (Targobank, Norisbank, etc.). Nur dann kann der technische Netzbetreiber jede Nacht die ec-Umsätze bei einer sog. Kopfstelle einreichen und so Ihrem Konto gutschreiben lassen. Dabei wird in einem Schritt das Geld vom Konto des Endkunden direkt auf Ihr Geschäftskonto übertragen.
Ihre Hausbank verlangt normalerweise von Ihnen eine schriftliche Vereinbarung zur Abwicklung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs.
Bitte gehen Sie zu Ihrer Hausbank und fragen nach dieser Vereinbarung. In dem meisten Fällen ist diese kostenfrei. Die einzige Information, die Sie dafür von uns benötigen sollten ist ggf. der Name des Technischen Netzbetreibers. Wie Banken mit angewiesenen Umsätzen ohne vorliegende Vereinbarung umgehen ist stark unterschiedlich. Manche weisen diese rigoros ab, andere halten die Umsätze nur zurück. In den meisten Fällen kommen aber die Banken auch auf Sie zu und schreiben bis dahin die Umsätze trotzdem gut.
Falls Umsätze durch Ihre Hausbank mangels obiger Vereinbarung abgelehnt wurden, darf der technische Netzbetreiber die Zahlungen nur dann erneut anstoßen, wenn eine offizielle Löschbestätigung Ihrer Hausbank vorliegt. Damit wird ausgeschlossen, dass Zahlungen ggf. doppelt dem Endkunden-Konto belastet werden. Die erneute Einreichung von ec-Umsätzen wegen fehlender Vereinbarung ist kostenpflichtig.

Alternativ bieten wir einen sog. KONTOsave Service (s. unten) an.

zurück zum Seitenanfang



Was passiert mit meinem Geld, nachdem der Kunde gezahlt hat? Wann kommt es auf mein Konto?
Das Geld wird am Folgetag der Zahlung vom Konto des Kunden direkt auf Ihr Girokonto überwiesen. Es durchläuft kein Zwischenkonto - weder bei uns noch bei unserem technischen Netzbetreiber. So sind Sie sicher, dass niemand ihr Geld "zwischenbunkert" und Ihnen Liquidität/ Zinsen stiehlt.
Durch das PIN-Verfahren ist die Zahlung von Anfang an garantiert.

Wichtig: die Zahlung wird erst durch das manuelle Durchführen eines Kassenschnitts am Terminal wirklich ausgelöst.



zurück zum Seitenanfang



Wie genau funktioniert KONTOsave und was ist zu beachten?
Mit dem KONTOsave Service haben wir mehrere Dinge zusammengefasst, die Ihnen Geld sparen/ die Zusammenarbeit mit Ihrer Bank erleichtern.
Alle ec-Zahlungen werden über ein Zwischenkonto (bei der Volksbank Offenburg) zu einer täglichen Überweisungen zusammengefasst. Zuerst werden alle ec-cash Umsätze normal (s.oben) auf ein Zwischenkonto gutgeschrieben. Der nächtliche Saldo wird dann täglich auf ihr Girokonto überwiesen.
Das hat folgende Vorteile:
- Es funktioniert auch mit Konten bei Banken, die keine ec-Direkteinreichung anbieten
- Die Vereinbarung für ec-Zahlungen mit Ihrer Hausbank entfällt
- Sie sparen Bankgebühren. Alle ec-Zahlungen werden als ein Buchungsposten auf Ihr Girokonto überwiesen. D.h. Sie zahlen bei Ihrer Hausbank nur diesen einen Buchungsposten und nicht einen je kassierter ec-Zahlung

Die Kosten für KONTOsave belaufen sich auf 5 Cent/ ec-Zahlung und liegen damit deutlich unter den üˆblichen Buchungspostengebühren.
Da es sich bei KONTOsave um ein Konto handelt, ist lt. ´Geldwäschegesetz´ eine Identifizierung des wirtschaftlich Berechtigten nötig. D.h. wir müssen den Kontoinhaber (der immer identisch zum Inhaber des Zielkontos sein muss) via Postident-Verfahren identifizieren.

Da die ec-Gutschriften als Überweisung und nicht als sog. Direkteinreichung an Ihre Bank übertragen werden, ist es auch möglich Banken zu nutzen, die nicht über eine entsprechende Schnittstelle verfügen – wie es bei vielen Direktbanken der Fall ist.

Um obige Konstellation technisch abbilden zu können, sind alle KONTOsave Verträge mit einem sog. „Garantierten Lastschrift Vertrag“ gekoppelt. D.h. ein Teil Ihrer ec-Zahlungen wir mit Unterschrift abgewickelt. Dies ist technisch nötig, da die oben erwähnten Direktbanken auch keine Lastschrifteinreichung erlauben und wir dies nur so lösen konnten. Für Sie hat dies – abgesehen davon, dass Sie ggf. die gegengezeichneten Händlerbelege einsenden müssen – keine Nachteile.

Branchenausnahmen:
für diese Branchen ist die Nutzung des GLV-Verfahrens und damit von nicht-direkteinrechungsfähigen Banken nicht möglich.

  • 003 Automotive II Gebrauchtwagenverkauf
  • 007 Diskotheken
  • 010 Erotik
  • 017 Geldtransfer & Pfandbüros
  • 022 Inkassobüros
  • 026 Kiosk & Tabakwaren
  • 031 Nachtclubs / Bars
  • 040 Waffenhandel / Jagdshops



zurück zum Seitenanfang



Gibt es Unterschiede zu den großen Anbietern wie TeleCash, easycash etc.?
Vor allem im Preis! Die Abwicklung - d.h. die Technik und der Geldfluss sind 100% derselbe - da wir bei einem dieser Anbieter die Leistung einkaufen. Auch die technische Hotline und Logistik erledigt ein großer Partner für uns.
Hintergrund: Es gibt nur sehr wenige echte "technische Netzbetreiber" (z.B. vergleichbar mit der Telekom beim Handy) - aber viele "kaufmännische Netzbetreiber" (wie Klarmobil etc.). Alle diese müssen bei einem der technischen Netzbetreiber einkaufen.
Viele unserer Wettbewerber kaufen nur die Basisleistung - und leisten Hotline & Logistik selbst. Leider sind dann häufig die nötigen Kapazitäten zu Soßzeiten, bei Krankheit etc. nicht gegeben - das wird Ihnen bei CASHforLESS nicht passieren, da die Leistung die wir Ihnen anbieten über sog. Service-Level-Agreements abgesichert ist.
Fazit: Bei CASHforLESS bekommen Sie alle Leistungen der groߟen Anbieter zum kleinen Preis!

zurück zum Seitenanfang



Warum bietet CASHforLESS so günstig an?
Wir haben keine hohen Verwaltungskosten und kaufen - auch dank Mengenvorteilen - günstig ein. Diesen Preisvorteil geben wir direkt an Sie weiter.

zurück zum Seitenanfang



Gibt es vor-Ort-Service für Installation und Reparaturen?
Nein. Wir senden Ihnen das fertig konfigurierte Terminal zu. Sie müssen es nur noch an Strom und Telefon (analog, ISDN, etc.) anschließen und einschalten. Dafür wollen Sie doch nicht viel Geld bezahlen?
Bei Fragen zur Bedienung etc. steht Ihnen unsere technische Hotline jederzeit zur Seite.

zurück zum Seitenanfang



Über welche Verbindung/ Nummer wählt sich das Terminal ein?
Unsere Terminals wählen sich über die jeweilige Verbindungsart (analog, ISDN) über eine Frankfurter 069-Nr in das Zentralsystem ein.
Bei analogen und ISDN-Verbindungen können Sie - wenn Sie keine Flatrate haben - mit PHONEsafe eine Einwahl über eine 0800-Nummer buchen. Für GPRS-Geräte bieten wir mit FLATgsm eine Multiprovider-SIM-Karte incl. aller Datengebühren an.
Bei Datenverbindungen (DSL, GPRS) fallen - neben ihren normalen Providerkosten für Internetverbindungen - keine weiteren Kosten an. Allerdings sind diese bei mobilen Verbindungen i.d.R. relativ teuer, so dass sich das oben aufgeführte FLATgsm fast immer rechnet.

zurück zum Seitenanfang