Terminalsortiment bei Cashforless

Die Kriminalität auf den Straßen nimmt derzeit zu. Es ist Weihnachtszeit und die Menschen kaufen bereits Geschenke für das Fest ein. Vor Taschendieben warnt die Polizei auch auf Hinblick auf die Menschenmassen, die sich durch die engen Gassen der Weihnachtsmärkte bewegen. Schnell ist der Geldbeutel aus Tasche und Rucksack entwendet. Ist Bargeld einmal weg und der Dieb kann nicht gefasst werden, ist der Betroffene um einige Euro ärmer. Anders bei Kreditkarten, die der Karteninhaber bei Verlust sperren lassen kann und somit keinen finanziellen Schaden erleidet. Allerdings – und das ist leider der Fall – ist auf Weihnachtsmärkten die Barzahlung üblich.

American Express, VISA und Co.

Beim Einkauf in lokalen Ladengeschäften sind Kunden mit Kreditkarten willkommen. Ein Teil der Geschäftsinhaber nimmt ausschließlich ec- und Geldkarten an. Die Ladeninhaber, die auch reine Kreditkarten wie American Express oder VISA akzeptieren, verfügen über einen Terminal mit Zusatzvertrag. Damit haben Touristen, die ausschließlich mit Kreditkarten bezahlen, die Chance für einen Einkauf in diesem lokalen Ladengeschäft. Es gibt heute kaum noch ein Geschäft, das keine Kartenzahlung akzeptiert.

Terminals im Einsatz

Terminals, die für die Akzeptanz von Kartenzahlungen notwendig sind, gibt es zu extrem günstigen Konditionen bei CashforLess. Der Onlineshop bietet neben Geräten, die dem aktuellen technischen Standard entsprechen, auch den Acquiring Zusatzvertrag an. Dieser Zusatzvertrag ist für die Akzeptanz von Kreditkarten notwendig. Weitere Pluspunkte sammelt der Onlineshop mit seinem kundenorientierten Service, dessen Mitarbeiter rund um die Uhr für die Kunden ansprechbar sind. Hervorheben wollen wir die moderate Kündigungsfrist von drei Monaten zum Quartalsende. CashforLess knebelt seine Kunden nicht mit langen Vertragslaufzeiten, sondern hält sie mit einem ausgesuchten Terminal-Sortiment und einem exklusiven Service.

 


Kommentar verfassen