Sparkassen kaufen B+S Card Service

wie das Handelsblatt gemeldet hat, konsolidiert die Sparkassen-Welt weiter alle ´bargeldlosen´ Services.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/zahlungsverkehr-sparkassen-kaufen-bs-card-service/12356998.html

Zuerst einmal hat der Sparkassenverlag damit nun seinen Anteil von bisher 34,8% auf 100% erhĂśht.
Neben dem Aufräumen der historischen Besitzverhältnisse ist damit wohl tendenziell auch eine Fokusierung von B+S auf die Rolle als Dienstleister der Sparkassen zu vermuten.
Wir werden sehen, welche Marken das ´face to the customer´ fĂźr Endkunden und Händler am Ende sein werden.  „DSV Payment“ oder „payone“ klingen so wenig nach Sparkasse wie „B+S“.
Der eigenständige Vertrieb (d.h. nicht ßber die Sparkassen) wird durch die neuen Besitzverhältnisse nicht gestärkt werden.