Schweden haben weniger als 10 Kronen in bar dabei

Was die bargeldlose Zahlungsweise angeht machen die Schweden den Deutschen einiges vor. Wenn den Umfragen Glauben schenken darf, dann hatte jeder Schwede, vom Baby bis zum Senior weniger als 10 Kronen an Bargeld in seiner Tasche. Selbst das Bier an der Bar oder im Hotel wird mit Karte bezahlt. Touristen aus Deutschland fallen in Schweden und DĂ€nemark auf, nicht etwa, weil sie sich daneben benehmen, sondern weil sie mĂŒhsam MĂŒnzen und Scheine abzĂ€hlen und dann doch zu hören bekommen: Mit Karte wĂ€re es dem Unternehmer lieber.

Der Gegensatz fÀllt beim Bezahlen der EinkÀufe auf: In Deutschland bezahlen mehr als 80 % der Verbraucher ihre EinkÀufe mit Bargeld; in Schweden bezahlen mehr als 80 % der Verbraucher ihre EinkÀufe mit Karte. Die bargeldlose Zahlungsmethode hat sich in mindestens in den schwedischen StÀdten so etabliert, dass man selbst auf dem Flohmarkt bargeldlos zahlen kann. Nach Angaben der Deutsch-Schwedischen Handelskammer will jeder zweite schwedische EinzelhÀndler bis 2025 Bargeld komplett abschaffen.

Bargeld wird auf Dauer immer weniger

FĂŒr uns Deutsche ist 2025 und ohne Bargeld ein gefĂŒhlter kurzer Zeitraum. Die Verbraucher in Deutschland haben sich schon aufgeregt, als die EuropĂ€ische Zentralbank den 500-Euro-Schein abschaffte. In Sachen bargeldlose Zahlungsweise sind uns nicht nur die Schweden um viele LĂ€ngen voraus, auch in DĂ€nemark und den USA wird hauptsĂ€chlich die bargeldlose Zahlung von EinkĂ€ufen und Dienstleistungen praktiziert.

Wenn wir uns vorstellen, dass sich auch die digitale WĂ€hrung in einigen LĂ€ndern wie Japan durchsetzt, dann fĂŒhlen sich die meisten Menschen, insbesondere Ă€ltere Leute hoffnungslos ĂŒberfordert. Dabei ist die bargeldlose Zahlungsweise die sicherste, denn Karten kann man sperren lassen; Bargeld nicht!

 


Kommentar verfassen