Die Herausgeber von Kreditkarten sind im ständigen Konkurrenzkampf

Aktuell ist es die MasterCard, die Boden gegen ihre Konkurrenten American Express und VISA gut macht. Doch immer noch ist VISA die Kreditkarte, die von den meisten Geschäften akzeptiert wird. Das ist im Grunde unverständlich, denn viele Touristen, die nach Deutschland kommen, haben keine Visakarte sondern American Express, MasterCard oder Dinners Card.

Doch noch zu einer neuen Meldung: MaserCard will im September 2019 flächendeckend die MasterCard-Identity-Check einführen. Die Partnerbanken des Kreditkarten-Unternehmens wurden bereits informiert und auch vertraglich dazu verpflichtet die neue Karte ihren Kunden anzubieten.

VISA oder American Express

VISA und American Express befinden sich auf den beiden ersten Plätzen der größten Kreditkartengesellschaften. MasterCard befindet sich knapp dahinter. Doch MasterCard will mehr; das US-amerikanische Unternehmen will auf den ersten Platz vorrücken. Die neue Karte soll das System, das bisher passwortgeschützt ist, sicherer machen. Um dies zu gewährleisten sind Verfahren wie Gesichtserkennung, Fingerabdruck oder Iris-Scan vorgesehen; Verfahren, welche für legitimierte Zahlungen und mehr Sicherheit der Transaktionen stehen.

Wie weit sich die deutsche Bevölkerung an die neuen Zahlweisen gewöhnt, zeigt die Zukunft. Junge und jung gebliebene Menschen tun sich mit diesen Neuerungen sicherlich leichter als Seniorinnen und Senioren. Und wie sicher diese neuen Verfahren tatsächlich sind, kann heute noch keine sagen.

Bis heute ist allerdings die VISA-Karte der Platzhirsch auf der Liste der größten Kreditkartengesellschaften. Wann MasterCard an American Express vorbeirauschen kann, ist derzeit noch ungewiss. Sicher ist jedoch, dass sich die bargeldlose Zahlweise immer mehr durchsetzt, auch in Deutschland. Allerdings noch nicht bei allen Menschen, aber doch bei einer großen Anzahl.


Kommentar verfassen